Steuerverschwendung

Hier könnt Ihr Eure Meinungen zu Politik und Gesellschaft hinterlassen. Was ich allerdings nicht dulde, ist das beschimpfen von Arbeitslosen, Hartz IV-Empfängern und anderen gesellschaftlichen Randgruppen. Ebensowenig dulde ich hier braune Propaganda und Hetzreden gegen andere Völker.
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 630

Steuerverschwendung

Beitrag#1von romy_hexe » 13.05.2010 22:29

oder ein paar Sparmöglichkeiten im Bundeshaushalt von 2010.

An dieser Stelle ein Dank an den Bund der Steuerzahler, der diese Beispiele aufgedeckt hat. Hier findet ihr die ausführlichen Beispiele.

    - Bezuschussung des Baus einer Stadtbahn in Ho Chi Min Stadt mit 17 Mio. Euro
    - Ein Computerspielepreis der privaten Computerspielehersteller wird mit 315.000 Euro aus dem Staatssäckel gesponsert.
    - Zuschüsse für die Fraktionen im Bundestag 79 Mio Euro
    - Das Branntweinmonopol des Staates kostet 80 Mio Euro
    - Der Wille des Bundes das Internet zu revolutionieren Kosten 33 Mio Euro allein 2010
    - Vor dem Bundesbauministerium soll ein Mosaik aufgefrischt und winterfest gemacht werden. Kosten 120.000 Euro
    - Hollywood-Filme werden auch aus Deutschlands Steuergeldern gesponsert: Inglourios Bastards mit 6,8 Millionen Euro, Anonymous z. B. mit 4,4 Millionen Euro etc.
    - Künstlervilla in Kalifornien wird mit 531.000 Euro aus Deutschland finanziert
    - Sachleistungen für Abgeordnete 7,4 Millionen Euro
    - Reservistenverband der Bundeswehr kostet den Steuerzahler 13,8 Millionen Euro
    - Parlamentarische Staatssekretäre kosten 2010 6,1 Millionen Euro
    - Weltweite Sportförderung, warum auch immer, schlagen mit 5 Millionen Euro zu Buche
    - Grünlandmilchprogramm: 300 Millionen Euro für Milchbauern, den Bauern hilft es nichts
    - Bayreuther Festspiele: Das private Unternehmen bekommt vom Kanzleramt 2,3 Millionen Euro spendiert .
    - Investorenwerbung für die neuen Bundesländer: 6 Millionen Euro, die sicher anderswo besser angelegt wären
    - sinnlose unnötige Deutsche Arbeitsschutzausstellung kostet 4,9 Millionen Euro
    - Weitere Ausgaben die angesprochen werden sollten sind:
    Metaplattform Verkehrsinformation: 2,5 Millionen Euro, Mehrgenerationenhäuser: 19 Millionen Euro, Auslandsrundfunk „Deutsche Welle“: 275 Millionen Euro


Im Vergleich dazu der Gesamthaushalt und die geplanten Ausgaben für 2010: 327,7 Milliarden Euro. Und trotzdem - der Ausgabenwut und der Kreativität in der Finanzierung von Projekten, die sinnlos sind und nur Steuergelder verpulvern, scheint keine Grenzen gesetzt zu sein. Und wir reden hier noch nicht von den zugesagten milliardenschweren Hilfen für Griechenland. Wer weiß, welches Land als nächstes nach Hilfe schreit und Deutschland bereitwillig zahlen wird.

Ach ja gestern wurde in den Medien natürlich auch gleich mitgeteilt, wo man die Milliarden wieder einsparen kann bzw. wird - bei den Kindern und der Bildung. Tja - armes Deutschland. Du bist so krank und armselig im Charakter. Ok es ist nur die Politikerkaste, die verdorben ist. Diese sollte so schnell wie möglich davon gejagt werden und zwar ohne Wiederkehr. Doch das ist wohl nur eine schöne Illusion. Eine Sparchance gibt es noch. Entweder Abschaffung der Wahlen. So fallen alle Zusatzkosten/steigende Kosten in Fogle der Wahlen weg oder alle Politiker die nicht mehr wieder gewählt werden erschießen. So spart man sämtliche Übergangsgelder und die Pensionsansprüche etc. Naja gut ich gebe zu, alles beides wird wohl nicht umgesetzt werden können und bleibt nur Wunschgedanken. Aber wir kommen wieder und dann :naturenergiewelten_g025gif: :naturenergiewelten_a020gif: :naturenergiewelten_d010gif: Gnade Euch Verschwendern von öffentlichen Geldern.
Bild

natur-energiewelten Homepage

Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin
der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu
nutzen. Ich bin selbst Natur. (Hopi)
Benutzeravatar
romy_hexe
Site Admin
 
Beiträge: 973
Registriert: 05.2008
Geschlecht:

Beitrag#2von romy_hexe » 07.06.2010 19:13

Ein Nachtrag:

Kirchen werden in Deutschland zusätzlich zur Kirchensteuer mit einer Summe von einer halben Milliarde Euro vom Steuerzahler gesponsert. Das Sponsern der Brennereien ist auch eine feine Sache für den Schnapsbrenner. Alle Überschüsse werden vom Staat für teuer Geld aufgekauft. Warum eigentlich???

Wir haben immer noch eine der stärksten höchsten Steuereinnahmen in der Geschichte der Republik. Wobei die Bezeichnung Republik ein Hohn auf die eigentliche Idee ist. Und wieder werden bei den Schwachen der Rotstift angesetzt. Die Verursacher und die wahren Assozialen und Schmarotzer werden außen vor gelassen. Im Gegenteil es werden immer mehr für diese Schicht getan. Tja was solls.

Irgendwann wird der Tag kommen, wo der Deutsche endlich wieder aufwacht und handelt, richtig handelt. Das werden dann Tage sein, in denen die Barrikaden wieder brennen und die derzeitige Gesellschaftsordnung und die herrschende Klasse zum Teufel gejagt wird. Wenn die Zeit reif dafür ist, wird es geschehen. Egal wie sehr die Herrschenden dagegen kämpfen und dagegen angehen werden, um diese Entwicklung zu verhindern. Sie werden sie damit nur beschleunigen. Diese machtgeilen Saftsäcke machen sich selbst so etwas von entbehrlich, denn eine Leistung für den Staat erbringen sie schon lange nicht mehr. Haben sie das eigentlich überhaupt schon einmal??? Ich wage es schwer zu bezweifeln.

Demokratie ist für die ein Fremdwort, denn was kann denn das Volk schon mitbestimmen. Es kann weder den Bundeskanzler wählen noch den Bundespräsidenten, noch bei irgendwelchen Gesetzesentscheidungen mit wirken. Die einzige Stimme, die das Volk erheben kann. ist die Wahl aller 4 Jahre. Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte.

Die Politik weiß schon wwarum sie keine Volksentscheide macht. Sie hätte weder den Euro noch die Wiedervereinigung noch die EU-Verfassung oder andere Gesetze verabschieden können, nicht einmal die Bankenhilfen oder die Staatshilfen für andere Länder.

Dieser Staat und diese Gesellschaftsordnung ist so was von krank und degeneriert. Und jetzt weiß man, was man vom Kapitalismus zu halten hat. Seit es das Gegengewicht nicht mehr gibt, kann ja wieder zur Urform des Kapitalismus zurück gekehrt werden - zum Manchester-Kapitalismus. Der olle Karl Marx wußte ganz genau, von was er geschrieben hat. Und all das, was heute hier geschieht, haben wir zu DDR-Zeiten im Staatsbürgerunterricht gelernt, doch keiner hätte gedacht, dass es noch viel viel schlimmer ist. Viel zu Viele haben es nur als Propaganda abgetan. Ein großer Trugschluss.

Es ist noch viel schlimmer und glaubt mir, wir haben das Ende der Grausamkeiten noch lange nicht erreicht.
Bild

natur-energiewelten Homepage

Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin
der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu
nutzen. Ich bin selbst Natur. (Hopi)
Benutzeravatar
romy_hexe
Site Admin
 
Beiträge: 973
Registriert: 05.2008
Geschlecht:


Zurück zu "auch etwas politisches und gesellschaftliches"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron