Vater der Luft

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 461

Vater der Luft

Beitrag#1von romy_hexe » 03.06.2008 20:46

Bild
©1998 AGM AGMüller Urania


Ein Krieger im besten Alter, reif an Erfahrungen, sitzt auf seinem Pferd. In der einen Hand eine Lanze, die mit Federn reich geschmückt ist, in der anderen Hand ein Schild, reich bemalt und ebenfalls mit Federn geschmückt. Im Hintergrund könnte man fast meinen über seinem Kopf, eine große Gewitterwolke, irgendwie drohend.
Er weiß, war er will – aufgrund seiner Erfahrungen. Er weiß wo es für ihn lang geht, er hat den scharfen Verstand, auch das was er für richtig hält auch für sich umzusetzen. Fast könnte man denken, dass er mit dem Schild alles abgrenzt, was von außen gegen seinen Entschluss und seine Entscheidungen angebracht wird. Er weiß, dass nur er seinen Weg gehen kann und nur er für seine Entscheidungen Verantwortung hat und niemand anders sonst.
Allerdings ist er auch dazu geneigt, etwas zu viel mit dem Verstand klären zu wollen. Ab und an sollte er dann schon auf sein Herz hören, eine Einheit zu seinem Inneren herstellen. Nur mit der Einheit kann er sich noch andere Sichtweisen und Blickwinkel erschließen, andere Talente und Fähigkeiten. Erst in der Einheit zwischen Kopf und Gefühl kann er all seine Fähigkeiten ausspielen und weiter entwickeln.
Bild

natur-energiewelten Homepage

Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin
der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu
nutzen. Ich bin selbst Natur. (Hopi)
Benutzeravatar
romy_hexe
Site Admin
 
Beiträge: 973
Registriert: 05.2008
Geschlecht:

Zurück zu "Luft"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron