die Osterinsel - die Rongo Rongo Schrift

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 461

die Osterinsel - die Rongo Rongo Schrift

Beitrag#1von romy_hexe » 12.10.2008 19:18

Milenia schrieb:

Die Osterinsel wurde bekannt durch die vielen Erzählungen über die monumentalen Skulpturen (Moai), von denen über 600 an der Zahl gibt, die alle verstreut auf der Insel liegen geblieben sind. Diese wurden zu der damaligen Zeit aus Vulkangestein gefertigt. Bis heute ist unklar für was sie dienten,Spekulationen gibt es zahlreiche.

Aufgrund der Abholzung von Palmenwälder (Gattung Jubaea) in diesen Gebiet, wird davon ausgegangen dass es eine starke ökologische Veränderung gab die zur Folge hatte, dass die Benutzung von diesen Hölzern die zum Transportieren der Tonnen schweren Monolithen dienten,nicht mehr angewandt werden konnten und diese deshalb liegen gelassen wurden. Bild Dies eine Theorie....

Eine andere ist, dass es unter den Völkern Machtspiele gab, wodurch dann der der als Sieger hervorging die Monolithen umstürzen ließ Bild

Ich könnte mir vorstellen dass aufgrund der Abholzung und der damit verbunden Klimaveränderung, einer der 3 Vulkane auf dieser Insel ausbrach und die Landschaft zerstörte. Ich bin aber noch auf der Suche nach Antworten und gebe erst Ruhe wenn ich diese gefunden hab. Die Erklärungen der Schulwissenschaft, es handele sich bei fast allen Monolithen die auf unseren Globus verstreut liegen um sakrale,religiöse, okkulte oder mythische Bauten, die religiösen Riten und Zeremonien dienten, ist mir auf Dauer zu simpel und stellt mich persönlich in keiner Weise zufrieden. BildRein vom Gefühl her gibt es da eine ganz andere Bedeutung warum dieseSkulpturen existieren und ich denke ich bin nicht die einzige.

Mein eigentliches Thema was die Osterinsel betrifft sollten eigentlich auch nicht die Monolithen sein, sondern vielmehr die RongoRongo Schrifttafeln von denen es 21 an der Zahl gibt. Diese sind auf dem gesamten Globus verstreut in den verschiedensten Museen. Auf der Osterinsel selber ist keine mehr vorhanden.

Bis heute ist die Inschrift die einer Art Hieroglyphen ähnelt und entschlüsselt geblieben und nachdem was man alles zu lesen bekam,haben es die Wissenschaftler aufgegeben sie zu entschlüsseln, was ich persönlich als sehr schade empfinde.

Wenn man an den Stein von Rosettader aus dem Jahr 196 v. Chr. stammen soll und von dem französischen Offizier Pierre Francois Xavier Bouchard bei Rosetta im Niltal am 15.Juli 1799 gefunden wurde denkt, dann könnte man doch meinen das auch bei der Rongo Rongo Schrift interessante Aufschlüsse zu finden sein könnten. Warum die Wissenschaftler so geringes Interesse zeigen mag wohl daran liegen, dass sie die Inschrift einer Sprache zuordnen die gänzlich vergessen wurde, demnach also nicht mehr existent ist. Wie soll man diese dann entschlüsseln?

Fortsetzung folgt...

[RIGHT] [/RIGHT]
Bild

natur-energiewelten Homepage

Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin
der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu
nutzen. Ich bin selbst Natur. (Hopi)
Benutzeravatar
romy_hexe
Site Admin
 
Beiträge: 973
Registriert: 05.2008
Geschlecht:

Zurück zu "Mythos, Legenden und Sagen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron