weißt Du das die Bäume reden


Natur kann so verschieden erlebt und verstanden werden. Hier ein paar kleine Texte und Erlebnisse und philosophische Gedanken dazu. Hier findet ihr dann auch noch ein paar Sagen rund um Bäume und Sträucher und - wenn fertig gestellt - ein kleines Baumorakel.
- Gäste dürfen hier auch ihre Gedanken (als Antworten) hinterlassen -

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 907

weißt Du das die Bäume reden

Beitrag#1von romy_hexe » 13.04.2010 18:51

In den letzten Wochen gehen mir wieder sehr viele Dinge durch den Kopf. Dinge die mit dem wirklichen Leben zu tun haben. Nicht das Leben aus der Sicht der Zivilisation, sondern alles Leben auf dieser Mutter Erde.

Ich merke an mir selbst, dass es schwer ist im normalen Leben (wenn man in den Rädern der Gesellschaft gefangen ist) mit Arbeit und allem was dazu gehört, den Bezug zur Natur nicht zu verlieren. Auch merke ich an mir, dass mir die innere Ausgeglichenheit immer mehr fehlt, seit ich seit ein paar Jahren wieder arbeite.

Momentan suche ich nach einer Möglichkeit alles miteinander zu verbinden und auch Zeit für mich und meine Bedürfnisse nach Ruhe und Natur befriedigen zu können. Ich möchte wieder hören, was es mitzuteilen gibt. Ich möchte mich wieder öffnen, ohne mich im Arbeitsleben zu sehr für andere und deren Schwingungen zu öffnen. Es ist ein Balanceakt, der mir zur Zeit immer weniger gelingt. In mir schwindet die Ausgeglichenheit. Und darüber denke ich oft nach.

All das wurde sicher ausgelöst durch die Texte von John Trudell, in denen er unter anderem anprangert, dass die Indianer ausgerottet wurden und auch heute noch mit Füßen getreten werden. In denen er anprangert, dass das Gesetzt gebogen wird, wie es den Machthabenden gerade passt, egal was dabei auf der Strecke bleibt und aber im gleichen Atemzug erwartet wird, dass die, die durch diese Methoden auf der Strecke bleiben, sich in die Gesellschaft einbinden und für diese Opfer bringen. Opfer die schon längst gebracht wurden und auch immer noch gebracht werden. Doch keiner sieht das, keiner der großen mächtigen weißen Männer.

Doch wie mächtig sind diese denn wirklich??? Doch im Grunde nur so, wie wir es zulassen. Warum lassen wir es zu, dass andere Länder/Völker im Namen von Gott und im Kampf gegen Terrorismus in Schutt und Asche gelegt werden und in Anarchie und Verderben gestürzt werden? Es ist die Gier und die Dummheit derer, die sich anmaßen das Wohl der Zivilisation bestimmen zu können, die sich anmaßen über Gut und Bös entscheiden zu können.

Wann fangen wir endlich an, diese alten abgewetzten Verhaltensmuster abzulegen, endlich neue Wege zu gehen? Erste Anzeichen davon gibt es. Und sie erfreuen mich. Anzeichen für einen Wertewandel. Und diese noch kleinen Zeichen sauge ich in mich ein. Ich freue mich darüber und hoffe und bitte, dass sie schnell wie ein Virus um sich greift. Das der Mensch nicht mehr nur Mittel zur Gewinnerzielung ist, sondern ein Lebewesen und das Mutter Erde endlich geachtet und nicht mehr so geschunden wird. Um all das und noch viel mehr bitte ich.
Zuletzt geändert von romy_hexe am 02.01.2011 00:51, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

natur-energiewelten Homepage

Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin
der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu
nutzen. Ich bin selbst Natur. (Hopi)
Benutzeravatar
romy_hexe
Site Admin
 
Beiträge: 973
Registriert: 05.2008
Geschlecht:

Beitrag#2von Ingrid » 27.04.2010 23:05

Hallo,

Ich finde dass dies eine schwere Frage ist ...

aber alles hat wohl etwas mit Macht ausüben zu tun ...

schon alleine ... du gehst arbeiten ... warum machst du das ... weil du gut leben willst ...

dann gibt es in der Firma verschiedene Ebenen hoch ... mittel ... niedrig

Muss gestehen ... ich bin auch ganz unten ... vor Jahren habe ich mir noch viele gefallen lassen ... bin gekommen wenn die meinten ich solle antanzen zum arbeiten ... bringt mir evtl. ja auch was ... was hat es mir gebracht nicht wirklich viel ... hier meine ich man muss erst aufwachen um etwas zu erkennen ... auch wenn Jahre vergehen.


Hier muss ich einfach mal einen Vergleich stellen ... geht um eine Fernsehsendung

Big Brother ... man kann es sich eigentlich gar nicht anschauen ... aber ist einfach nur eine Quälerrei ... einer ist drinne ... der muss einfach das Sagen haben ... und sobald einer aufmuckt ... wird er weggefegt. (musst du echt mal ins WKW BB gehen)

Auch hier stehen höhere Mächte hinter dieser Person ...


Deine Ausgeglichenheit bekommst du vielleicht wieder ... wenn du über vieles hinwegsiehst oder Abstriche machst.

Wie du weißt hatte ich ja noch einen Nebenjob ... zu Anfang war das ja ganz ok ... aber dann ... kam es auch zur Doppelbelastung ... da sollte ich kommen ... und dort sollte ich auch sein ... die Zeit für mich war dann aber futsch ...

Meine Sonntage habe ich zuhause verbraucht ... habe geschlafen ... um wieder Neu aufzutanken ... Ich sagte mir dann ... lieben ein paar Euros weniger ... ein wenig sparsamer Leben ... aber ich kann noch leben ... zum Leben selbst braucht man nicht wirklich immer nur Geld ...

gerade die Natur ... bietet vieles ... was man einfach vergisst ...

Ich glaube man muss die Natur einfach nur wieder schätzen lernen


Dass die Indianer angeprangert würde ... war wohl einfach auch nur eine Machtausübung ... warum ... die Leute sind anders ... sie passen nicht ins Weltbild ... Neid sie haben etwas was wir auch haben wollen ...

Ist eigentlich schade ... dass man andere nicht so leben lässt wie sie wollen ... andere immer noch nicht ihre Meinungen äußern können ... ohne angegriffen zu werden ...

Indianer ... Juden ... Neger warum ... würden diese Gruppen alle angegriffen getötet oder versklavt ... was geht in den Menschen vor die so etwas tun.


Ich glaube nicht dass sich Menschen je verändern ... es wird immer so weiter gehen ... vielleicht nicht in dem Ausmass von damals ... falls doch wird es wohl noch viel schlimmer werden ... aber ob dann überhaupt noch Menschen da sind ... ist fraglich ...
Ingrid
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.2009
Geschlecht:

Beitrag#3von Ingrid » 27.04.2010 23:06

Noch was zu meinen Text ... es gibt aber immer Menschen die anderen helfen wollen ... wenn es auch nur wenige sind
Ingrid
 
Beiträge: 78
Registriert: 08.2009
Geschlecht:

Beitrag#4von romy_hexe » 30.04.2010 22:46

Ingrid hat geschrieben:Deine Ausgeglichenheit bekommst du vielleicht wieder ... wenn du über vieles hinwegsiehst oder Abstriche machst.


Das glaube ich für mich persönlich nicht. Ich habe schon zu viele Kompromisse geschlossen, versucht über viele Dinge hinweg zu sehen. Und mußte merken, es geht nicht auf Dauer Dinge zu verdrängen oder sich schön zu reden. Der Körper fängt dann irgendwann an zu rebellieren. Nur wenn man vorher die Wende hinbekommt, nur dann kann sich auch etwas verändern.

Allerdings geht jeder anders mit schwierigen Situationen um und jeder hat ein anderes Rezept im Umgang.
Bild

natur-energiewelten Homepage

Ich bin das Land. Meine Augen sind der Himmel. Meine Glieder sind die Bäume. Ich bin
der Fels, die Wassertiefe. Ich bin nicht hier, um die Natur zu beherrschen oder sie zu
nutzen. Ich bin selbst Natur. (Hopi)
Benutzeravatar
romy_hexe
Site Admin
 
Beiträge: 973
Registriert: 05.2008
Geschlecht:


Zurück zu "Natur - Texte, Gedanken und vieles mehr"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron